Gesichtsoperationen

Gesichtsoperationen

Augenlidkorrekturen (Ober- und Unterlid), Nasenkorrekturen, Face-Lift

Für den Bereich von Gesicht und Hals lassen sich keine allgemeinen Hinweise geben. Alle in diesem Bereich gewünschten Veränderungen sind so individuell und so sehr persönlich, dass man das nur miteinander besprechen kann.
Folgende Fakten sind zu nennen:

Durch die neuartige Behandlungsmöglichkeit mit einer Transformation des Stratum corneum der obersten Haut mittels Acthyderm lassen sich viele operative Wunscheingriffe schon mit einer risikoarmen Therapieformen erreichen.

Operative Maßnahmen:

Augenlidplastiken (z.B. Schlupflider):
Operation erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung
Gesellschaftsfähigkeit in der Regel nach 14 Tagen in Abhängigkeit von der Intensität der sich ausbildenden Hämatome

Nasenkorrekturen:
Operation in Vollnarkose
Gesellschaftsfähigkeit je nach Operationsumfang 14 Tage bis 4 Wochen. Nach Veränderungen am knöchernen Nasengerüst muss ein Nasengips für ca. 10-14 Tagen getragen werden.

Gesichts/ Hals-Straffungen (Face lift):
Großes Face lift - Operation in Vollnarkose
Stationärer Aufenthalt 1 Tag, selten 2
Gesellschaftsfähigkeit durch die meist auftretenden erheblichen Schwellungen und Hämatome nach 4-6 Wochen.

Nach kleinen Eingriffen – (sog. Mini Face)
Gesellschaftsfähigkeit nach 14 Tagen