Straffungen, Resektion

Körperstraffungen

Bauchdeckenplastiken/-straffungen, Beinstraffungen, Armststraffungen, Fettschürzenresektionen

Die Operationen werden in Vollnarkose durchgeführt. Der stationäre Aufenthalt bewegt sich zwischen 3 und 4 Tagen. Der im vorderen Bauchbereich überschüssige Haut-Fettlappen wird nach Maß reseziert. Die daraus resultierende Narbe liegt im Unterbauch unmittelbar am Rand der Schambehaarung und reicht in der Regel bis nach seitlich unterhalb des vorspringenden Beckenknochens. Die Narben lassen sich durch zweiteilige Badeanzüge sehr gut verdecken.

Arbeitsfähigkeit ist nach 14 Tagen bis 4 Wochen gegeben (in Abhängigkeit vom Operationsausmaß. Bei sehr ausgedehnten Befunden kann auch eine Mehrschrittbehandlung sinnvoll sein. Die Operationen verlangen eine sehr umfassende chirurgische Erfahrung. Nur bei wirklich sehr großer und ganz spezieller Erfahrung des Operateurs für solche Eingriffe liegt die Komplikationsrate niedrig. Für alle Straffungsoperationen sind sehr eingehende Beratungen notwendig. Dies betrifft auch Arm- und Beinstraffungen. Detaillierte Informationen hierzu sind auch nur in einem persönlichen Gespräch sinnvoll.